Apfel-Streusel-Kuchen mit Quark


Backen mit Äpfeln ist ein Stück vom Glück.


Juhu! Die Zeit der Apfelernte naht! Unser Apfelbaum war besonders fleißig und hat uns dieses Jahr bereits mit einer ersten kleinen Ernte beschert. Da stellte sich natürlich die Frage, wie man die erste Ladung Äpfel am besten verwertet. Wir waren uns schnell einig: Die erste Ernte soll natürlich einem Klassiker unter den Kuchen gehören. Dem, wie man so gerne sagt Lieblingskuchen der Deutschen. Ihr könnt bestimmt schon ahnen von wem ich rede?! Ja genau: dem Apfelkuchen.

Apfelkuchen schmeckt für mich nach Kindheit, denn keiner backt so guten Apfelkuchen wie die eigene Mama. Nach Im-Garten-Sitzen und den Spätsommer genießen. Apfelkuchen schmeckt für mich nach Urlaub, Gemütlichkeit und nach Genuss.

Und obwohl wir uns bestimmt alle einig sind, dass wir Apfelkuchen lieben, lieben wir ihn dennoch auf unterschiedliche Weise. Die einen mögen ihn mit Pudding, Schmand, Nüssen oder Zimt. Gedeckt, versunken oder mit Streuseln. Mit Rührteig oder Hefeteig, vom Blech oder aus der Springform.
Es gibt gefühlt tausend verschiedene Rezepte für einen guten Apfelkuchen. Mein Liebstes möchte ich euch heute vorstellen. Auf diese Weise wird der Kuchen schön fluffig, weich und lecker. Am allerbesten schmeckt er natürlich lauwarm aus dem Ofen mit einem Klecks Sahne. Hmmm.. Ein Gedicht!

Apfel-Streusel-Kuchen mit Quark

in einer 24- oder 26cm Springform (je kleiner desto dicker der Teig)

Zutaten

Für den Boden und Streusel

  • 250gr Mehl
  • 150gr Butter
  • 100gr Zucker

Für die Füllung

  • 5 Äpfel
  • 1EL Zitronensaft
  • 500gr Quark
  • 100gr Zucker
  • 3 Eier
  • 1EL Vanillezucker
  • 50gr Mehl
  • 1EL Speisestärke
  • 50gr geschmolzene Butter
  • Prise Zimt
  • Puderzucker nach Belieben

Zubereitung
Für den Boden Mehl, Butter und Zucker vermengen. 3/4 der krümeligen Masse gleichmäßig in eine gefettete Form als Boden geben. Form und übrigen Teig kalt stellen.
Für die Füllung Äpfel in Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Quark mit Zucker cremig rühren. Eier nach und nach hinzugeben und die restlichen Zutaten unterrühren. Masse auf den Boden geben. Die Apfelstücke gleichmäßig drauf verteilen. Den restlichen Teig zu Streuseln verarbeiten und auf den Kuchen geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft 45-60 Minuten backen, sodass der Kuchen goldbraun ist. Auskühlen lassen, der Form vorsichtig entnehmen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

You Might Also Like

Previous Story
Next Story

1 Comment

  1. Reply
    Apfel-Muffins mit Streusel - Herzensort
    15. September 2017 at 9:03

    […] startet und ich von der schönen Frucht gar nicht genug bekommen kann (ich erinnere euch an diesen leckeren Apfelkuchen), bringe ich euch heute ein Rezept für leckere Apfel Muffins mit […]

Schreibe einen Kommentar