Skagen – die schönsten Aktivitäten


Wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen und die Meere sich küssen.


Heute kommen wir zum Teil II meiner Skagen-Serie. Dieser Teil dreht sich um die besten Aktivitäten in und um Skagen sowie meinen Restaurantempfehlungen! Teil I findet ihr hier.

Gastronomie
Den besten Fisch bekommt man meiner Meinung nach im Hafen Skagens, hier ist es einfach am frischesten. In den roten Häusern gibt es einige Fischrestaurants, die sich letztlich nicht viel nehmen.
Im Restaurant Kokkens, welches im Zentrum der Stadt liegt, findet man viele dänische Spezialitäten und leckeres Steak!
Das Brauhaus Skagens ist nicht nur die nördlichste Brauerei Dänemarks, sondern hat noch viel mehr zu bieten! Hier gibt es frische Burger, leckeres Bier und oftmals auch Livemusik, wodurch eine tolle Stimmung entsteht.
In Jakobs Cafe&Bar findet man nicht nur leckeres Essen, sondern auch guten Kaffee und Kuchen.
Wer zwischendurch mal Lust auf ein Eis hat, sollte zu ISmageren gehen. Hier gibt es sehr leckeres Eis!

Aktivitäten
Museen

In Skagen findet man zahlreiche Museen. Empfehlenswert ist das Skagen Museum, mit einer tollen Auswahl an typischen Skagen-Malereien. Auch interessant sind das Bunkermuseum, die Glaspusterei oder die Töpferei Skagens.

Råbjerg Mile
Willkommen im Riesensandkasten von Skagen. Die Wanderdüne ist ein Naturschauspiel und einen Besuch wert. Die Aussicht hier ist besonders grandios!

Versandete Kirche
Einst lag die Kirche Skagens noch zwischen Wäldern und Äckern. Das Treiben der Wanderdüne erreichte die Kirche, sodass ein Großteil des Gebäudes abgerissen werden musste. Nur der Kirchturm blieb erhalten und dient heute als Seezeichen. Man kann für 20 Kronen bis hoch in den Turm klettern (Achtung! Hölzerne, teils wackelige Stufen) und einen schönen Blick bis zum Meer genießen. Absolut empfehlenswert!

Grenen
An der Spitze Dänemarks treffen Nord- und Ostsee aufeinander und die Wellen küssen sich. Dieses Naturschauspiel sollte man so richtig genießen. Ich empfehle, den Weg bis zur Spitze zu laufen. Es ist aber auch möglich, mit einem Bus dorthin zu fahren.
Geheimtipp: Die 202 Stufen hoch auf den Leuchtturm steigen und bis zur Spitze schauen!

You Might Also Like

Previous Story
Next Story

Schreibe einen Kommentar